05.11.2020

Sportwetten Tipps für Einsteiger: Wie sollte man tippen?

Das kleine Sportwetten Ein-mal-Eins!

Wetten auf den Sport boomen wie nie zuvor, was schon an den vielen Anbietern und den immer neu entstehenden Märkten erkennbar ist. Die Beliebtheit von Sportwetten ist auch darin begründet, dass man auf fast jede Sportart wetten kann. Äußerst beliebt sind natürlich Fußballwetten, die Palette reicht jedoch von Pferdewetten bis hin zu Leichtathletik. 

Quelle: https://unsplash.com/photos/Y_x747Yshlw

Welche Sportart für Sie am besten geeignet ist, hängt weitestgehend von Ihrem Fachwissen ab. Je mehr Sie über eine bestimmte Sportart wissen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie auf das richtige Ergebnis setzen. Außerdem sollte Glücksspiel genauso viel Unterhaltung bringen wie Gewinn. In diesem Sinne sollten Sie in eine Sportart investieren, die Sie täglich gerne sehen und die Sie auch komplett verstehen.

In diesem Artikel geben wir Ihnen einige Tipps zum Einstieg in das Sportwetten. Viele Anbieter erhöhen sogar die eingangs eingezahlten Beträge, was zum Beispiel mit dem Bet-at-home Bonus Code möglich ist. So startet man gleich mit einer guten Basis.

Am Anfang möglichst kleine Beträge setzen

Es dauert lange zu lernen, wie man mit Sportwetten richtig Geld verdienen kann. Natürlich lernen einige Spieler Gewinnstrategien schneller als andere, aber selbst für die besten Sportwetter gibt es eine Lernkurve, die lange ist. Sie haben nur einen begrenzten Geldbetrag, mit dem Sie auf Sport wetten können, dann sollten Sie nicht den Fehler machen, zu viel pro Wettbewerb zu setzen.

Viele Menschen begannen ihre Sportwetten-Karriere mit Wetten im Bereich der Centbeträge. Es gibt viele verschiedene Strategien, um die Gewinne zu verbessern, aber selbst mit diesen ist es sehr schwer wirklich Geld zu verdienen. Eine gute Strategie ist es deshalb für Anfänger, immer nur kleine Wetten abzuschließen und nicht hunderte Euro auf ein einziges Ereignis zu setzen. Dabei kann man sich auch Anregungen von anderen Tippern holen.

Wenn Sie anfangen, auf Sport zu wetten, entscheiden Sie am besten vorab, wie viel Sie pro Wochenende investieren wollen und teilen Sie diesen Betrag dann auf die einzelnen Events auf. 

Niemals auf das eigene Team setzen

Die Chancen sind extrem hoch, dass die erste Wette, die Sie auf ein Sportereignis platziert haben, Ihre Lieblingsmannschaft betrifft. Viele Sportwetter setzen weiterhin auf ihre Lieblingsmannschaft, weil sie sich für die Mannschaft entscheiden und gerne etwas Geld gewinnen möchten, wenn ihre Mannschaft gewinnt.

Natürlich ist daran grundsätzlich nicht alles falsch, aber es ist nicht der richtige Weg, ein erfolgreicher Sportwetter zu sein. Wenn Sie mit Sportwetten Geld verdienen möchten, müssen Sie in der Lage sein, Spiele und Teams unvoreingenommen zu betrachten und komplett objektiv auch mal gegen Ihr eigenes Team zu setzen. Das Problem beim Wetten auf Spiele, bei denen Ihre Lieblingsmannschaft spielt, ist, dass es schwierig ist, unvoreingenommen zu sein.

Wenn Sie einem Team zuschauen und ihm folgen, möchten Sie, dass es gewinnt. Dies lässt viele Menschen alles über ihre Lieblingsmannschaft in einem besseren Licht sehen als das, was eigentlich die Wahrheit ist. Anstatt zu versuchen, seine Lieblingsteams ohne Vorurteile zu sehen, lohnt es sich vielmehr diese oder dieses Lieblingsteam komplett außen vor zu lassen und nicht darauf zu wetten.

Sie können auf Ihre Lieblingsteams wetten, wenn Sie möchten, aber es wird empfohlen, dafür eine separate Kasse zu verwenden, sodass genau nachverfolgt werden kann, wie lukrativ dies am Ende ist. Für einen Fan ist es schwierig, seine Lieblingsmannschaft und seine Lieblingsspieler ohne Vorurteile zu betrachten, aber diese Vorurteile kosten Sie auf lange Sicht Geld.

Keine Zeit für Emotionen

Wenn es um Sport geht, können Emotionen schnell überhand nehmen, besonders wenn Sie eine Glückssträhne genießen dürfen. Unabhängig davon, wie erfolgreich Ihre Wetten im Moment sind, ist es wichtig, sich vor möglichen Rückschlägen in Acht zu nehmen. Wie ein Sprichwort schon sagt: You lose some – you win some. Dies gilt auch für die erfahrensten Spieler der Welt. Daher sollten Sie weder auf ein Team wetten, nur weil es Ihr Favorit ist, noch Ihre Wette erhöhen, nur weil Sie die vorherige Runde gewonnen oder verloren haben.

Bleiben Sie ruhig und gelassen und vergessen Sie nie, sich von Zeit zu Zeit eine kleine Pause beim Wetten zu gönnen.
Für Anfänger ist es schwierig, einen Gewinn zu erzielen, aber mit der Zeit und mehr Erfahrung wird das Wetten definitiv leichter und erfolgreicher werden. Wenn Sie Ihre Kasse aufteilen, damit Sie auf viele Spiele wetten können, bleiben Sie länger in Aktion und können Ihre Ergebnisse verfolgen. Setzen Sie also weiterhin keine allzu hohen Beträge, sondern lieber zuerst viele Spiele und kleine Beträge.

Das Geld im Auge behalten

Behalten Sie ab dem ersten Tag Ihre Kasse und somit Ihr Geld im Auge. Ein durchdachter Plan hilft Ihnen dabei, genau zu berechnen, wie viel Geld Sie für eine bestimmte Wette setzen können und sollten. Viele Anfänger geben ihr gesamtes Geld in einem einzigen Einsatz aus, sodass sie einen möglichst großen Gewinn erzielen.

Um diesen Fehler zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass Sie nur einen bestimmten Prozentsatz Ihres gesamten Geldes gleichzeitig verwenden. Abgesehen von einem guten Plan ist es ebenso hilfreich, vollständige und detaillierte Aufzeichnungen über die bisher getätigten Einsätze zu führen.

Auf diese Weise können Sie leicht herausfinden wie viel Gewinn Sie langfristig machen oder eben verlieren. Denken Sie in jedem Fall daran, Ihre Notizen regelmäßig zu aktualisieren.

Partner: